Unser neuer Reisebegleiter – Das Xiaomi Mi 9

Xiaomi? Was ist das?
Vielleicht geht es euch genauso wie uns, als wir bei unserer Smartphone-Recherche zum ersten Mal auf den chinesischen Hersteller gestoßen sind, von dem wir vorher noch nie etwas gehört hatten. Doch uns wurde bewusst, das Xiaomi längst keine unbekannte Größe im Smartphone-Geschäft ist. Selbst in Deutschland drängen die Geräte mehr und mehr in den Fachhandel. Wo früher noch umständlich über chinesische Internetseiten bestellt werden musste, bieten heute immer mehr Händler, wie zum Beispiel Media Markt, die Modelle von Xiaomi an. Speziell das neue Flaggschiff Mi 9 stellt sich als Türöffner für den europäischen Markt dar. Ein Smartphone, das laut Herstellerangaben locker mit den besten Smartphones von Apple, Huawei und Samsung mithalten kann und das zum halben Preis. Wir konnten es kaum glauben, eigentlich zu schön um wahr zu sein. Wir wollten keine 1000 € für ein neues Smartphone ausgeben, aber gleichzeitig auch nicht auf die Technik und vor allem Kameraqualität der Top-Handys verzichten. Da kam Xiaomi, die eine Strategie von Top-Technik und hervorragende Qualität zu erschwinglichen Preisen fahren, natürlich wie gerufen.

Nach einer ausführlichen Internetrecherche stießen wir immer wieder auf das Xiaomi Mi 9, was in diversen Testberichten sehr gut abschnitt. Von einem Preis-Leistungs-Monster war die Rede. Ensprechend stand schnell fest, dass unser neuer Reisebegleiter Xiaomi Mi 9 heißen muss.

Aber kann ein Smartphone für 399 € mit den über doppelt so teuren Flaggschiffen von Apple, Samsung oder Huawei mithalten? Nach knapp drei Wochen in Gebrauch können wir sagen JA!

Xiaomi Mi 9
Xiaomi Mi 9
Xiaomi Mi 9 Schwarzwald
Xiaomi Mi 9 Schwarzwald
Xiaomi Mi 9
Xiaomi Mi 9

Auf den ersten Blick wirkt das Smartphone robust und macht durch den Glas-Body einen hochwertigen Eindruck. Die Rückseite aus Glas ist sicherlich Geschmackssache, denn natürlich bringt Glas Nachteile mit sich. Es besteht Bruchgefahr, Fingerabdrücke werden angezogen und es liegt rutschig in der Hand, wobei die mitgelieferte Silikon-Hülle hier Abhilfe schafft. Des Weiteren ragt die Kamera circa 1,5 mm aus der Rückseite heraus, wodurch es beispielsweise wackelig auf dem Tisch liegt. Mit einer etwas dickeren Hülle (allerdings nicht die Silikon-Hülle, da diese zu dünn ist), die sowieso als Schutz zu empfehlen ist, wird dieses Problem aber schnell gelöst. Außerdem sind die Kameralinsen mit kratzresistentem Saphir Glas versehen, was einen hohen Schutz bietet.
Der Rahmen aus Metall sowie die Knöpfe bestätigen den positiven Gesamteindruck, die Verarbeitung ist absolut gelungen.
Mit einer Abmessung von 157,5 x 74,7 x 7,6 mm und einer Bildschirmdiagonale von 6,39 Zoll fällt es groß aus, was der Handlichkeit aber keinen Abbruch tut. Trotz seiner 173g fühlt es sich erstaunlich leicht an. Zum entsperren bieten sich wahlweise die Gesichtserkennung oder der Fingerabdrucksensor an. Beide Methoden arbeiten blitzschnell und man landet innerhalb von 0,5 Sekunden auf dem Home-Screen.

Das Mi 9 ist in drei Farbvarianten (schwarz, blau, lavendel violett) und zwei Größen (64 GB, 128 GB) erhältlich. Wir entschieden uns für die günstigere 64 GB Variante, die für 399 € bei Media Markt erhältlich ist (siehe Link).

Xiaomi Mi 9
Xiaomi Mi 9
Xiaomi Mi 9 Packung
Xiaomi Mi 9 Packung

Daten im Überblick
• Abmessung: 157,5 x 74,7 x 7,6 mm
• Bildschirmdiagonale: 6,39 Zoll
• Gewicht: 173 g
• Akku: 3300mAh
• AMOLED Display
• Qualcomm Snapdragon 855 Prozessor
• Benutzeroberfläche MIUI 10
• Ausführungen: schwarz, blau, lavendel violett
• Größe: 64 GB & 128 GB

Warum haben wir uns eigentlich für das Mi 9 entschieden?

Neben der hervorragenden Leistung und dem AMOLED Display, auf das wir später noch eingehen, ist für uns als Reiseblogger vor allem eines wichtig - Die Kamera. Wir machen auf unseren Reisen sehr viele Bilder mit dem Smartphone, da es einfach am praktischsten ist - Klein, leicht, jederzeit griffbereit und mittlerweile ist die Bildqualität hervorragend.

Xiaomi Mi 9 Schwarzwald
Xiaomi Mi 9 Schwarzwald
Xiaomi Mi 9 Sonnenblumen
Xiaomi Mi 9 Sonnenblumen

Die Triple-Kamera des Mi 9 mit einer der derzeit leistungsfähigsten Kamera-Sensoren der Smartphone-Branche, Sonys IMX586, schnitt in diversen Testberichten sehr gut ab, was für uns ein wichtiges Kaufkriterium war. Nach drei Wochen können wir definitiv zustimmen, das Mi 9 schießt wahnsinnig gute Fotos. Der 48 Megapixel Sensor der Hauptkamera sorgt für Bilder mit einer Auflösung von 12 Megapixeln.

Xiaomi Mi 9 Porträt
Xiaomi Mi 9 Porträt
Xiaomi Mi 9 Porträt
Xiaomi Mi 9 Porträt

Zusätzlich gibt es ein 12 Megapixel Teleobjektiv, mit dem optisch zweifach ohne Qualitätsverlust vergrößert werden kann. Hierdurch entstehen die bekannten Porträtaufnahmen, die für uns zum coolsten Modus einer Smartphone-Kamera gehören. Die Trennung von Vorder- und Hintergrund funktioniert exzellent, außerdem kann der Tiefeneffekt, also wie stark der Hintergrund verschwommen sein soll, ganz einfach manuell nachreguliert werden.

Ohne Weitwinkel
Ohne Weitwinkel
Mit Weitwinkel
Mit Weitwinkel

Der dritte Sensor ist ein 16 Megapixel Weitwinkelobjektiv, um beispielsweise weitläufige Gruppen- oder Landschaftsaufnahmen zu machen. Dieser Ultraweitwinkel-Modus gefällt uns, vor allem bei Landschaftsaufnehmen waren die Ergebnisse überzeugend und geben den Bildern das gewisse Etwas.

Xiaomi MI 9 Selfie
Xiaomi MI 9 Selfie
Xiaomi Mi 9 Selfie
Xiaomi Mi 9 Selfie

Komplettiert wird das Kamera Setup durch den 20 Megapixel Selfie Sensor von Omnivision, der ebenfalls zu überzeugen weiß.

Bilder bei Tageslicht
Die Bilder bei Tageslicht bestechen durch eine exzellente Schärfe mit einer kräftigen Farbwiedergabe und Detailreichtum. Damit steht Xiaomi mit dem Mi 9 den bekannten Herstellern wie Apple, Samsung oder Huawei in nichts nach. Die Bildqualität ist für diesen geringen Preis schlicht umwerfend. Im Bild ganz rechts seht ihr auch einen Ausschnitt vom Panoramamodus, der
uns ebenfalls sehr gut gefällt.

Xiaomi Mi 9 Tag
Xiaomi Mi 9 Tag
Xiaomi Mi 9 Tag
Xiaomi Mi 9 Tag
Xiaomi Mi 9 Nacht
Xiaomi Mi 9 Nacht

Bilder bei Nacht
Das Mi 9 bietet einen extra Nachtmodus an, bei dem fünf Sekunden lang belichtet wird und dadurch ein deutlich helleres Bild entsteht. Die Bilder fallen weniger detailliert aus, als bei Tageslicht, bieten aber trotzdem eine absolut brauchbare Qualität.

Xiaomi Mi 9 Nacht
Xiaomi Mi 9 Nacht
Xiaomi Mi 9 Nacht
Xiaomi Mi 9 Nacht
Xiaomi Mi 9 Nacht
Xiaomi Mi 9 Nacht

Videos
Videoaufnahmen können mit der Hauptkamera in 4K Auflösung gedreht werden, während Zeitlupenaufnahmen in Full-HD-Auflösung aufgenommen werden können.
Die Weitwinkel-Kamera kann auch für Aufnahmen mit bis zu 30 Bilder pro Sekunde genutzt werden, was allerdings nicht auf die 2-Fach Zoom Kamera zutrifft. Hier ist Huawei oder Samsung Xiaomi einen Schritt voraus, denn zoomt man dort, dann switcht die Kamera-App automatisch den Sensor, um verlustfreien Zweifachzoom abzuliefern. Obwohl es keinen Bildstabilisator gibt, nimmt das Mi 9 nahezu perfekt stabilisierte 4K Videos auf. Lediglich die Soundqualität könnte besser sein.

Weitere Daten

Akku
Ist der Akku mit 3300mAh nicht zu klein? Unserer Meinung nach nicht. Auch bei hoher Nutzung wie bei uns (Fotos, Bildbearbeitung, Instagram, Facebook, Surfen, Drohne fliegen) kommt man problemlos durch den Tag. Bei „normaler“ Nutzung hält er sicherlich zwei Tage. Sollte der Akku doch zur Neige gehen, kann er mit dem im Lieferumfang enthaltenen Quick Charge 3.0 Adapter innerhalb von eineinhalb Stunden komplett aufgeladen werden. Mit einem Quick Charge 4+ fähigem Ladeadapter lädt es sogar in gut einer Stunde vollständig auf. Auch kabellos kann geladen werden, mit 20 Watt Wireless Charging lädt kein anderes Smartphone kabellos so schnell wie das Xiaomi Mi 9.

Xiaomi Mi 9 Akku
Xiaomi Mi 9 Akku

Display
Mit dem neuen AMOLED Display von Samsung schließt Xiaomi zu den Flaggschiffen bekannter Marken auf. Das Mi 9 gehört mit seinem 6,39 Zoll großen AMOLED Display zu den größten High-End-Smartphones, aber eben auch zu denen mit dem besten Display. Mit der Auflösung von 2340 x 1080 Pixel entstehen gestochen scharfe Bilder mit 403 Pixel pro Zoll. Das AMOLED Display liefert nahezu perfekt Schwarzwerte und ist HDR tauglich, entsprechend lassen sich Videos in bester Qualität wiedergeben.
Außerdem bieten die Display-Einstellungen einige Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine individuelle Farb- und Kontrasteinstellung oder einen Dark-Modus mit schwarzem Hintergrund, der den Akku entlastet. Ebenfalls ein cooles Gadget ist das "Always-On-Display" in verschiedenen Designs. So können im Standby Modus Informationen wie Datum und Uhrzeit angezeigt werden.

Xiaomi Mi 9 Display
Xiaomi Mi 9 Display

Leistung und System
Im Inneren des Xiaomi Mi 9 kommt der brandneue und bisher schnellste Prozessor der Welt, Qualcomm Snapdragon 855, zum Einsatz. Bei der Leistung spielt der neue Snapdragon 855 in einer eigenen Liga: Weder das Samsung Galaxy S10, noch ein Huawei P30 Pro haben dem Achtkernprozessor von Qualcomm etwas entgegenzusetzen. Das System reagiert blitzschnell und kommt auch bei aufwendigen Anwendungen wie Multitasking nicht an seine Grenzen. Das bedeutet im Alltag hervorragende Leistung, flüssige Animationen, fixes Multitasking und schnellstes Surfen.

Auf dem Mi 9 läuft Xiaomis Benutzeroberfläche MIUI 10, die auf Android 9 basiert. Es handelt sich weitestgehend um das gleiche Bedienkonzept wie das Standard-Android. Neben den Standard Google Apps und dem Google Play Store sind nur wenige Apps vorinstalliert. Die Umstellung von Android dürfte überhaupt kein Problem darstellen, selbst die Umstellung bei uns von IOS auf das MIUI viel uns leicht, da das Betriebssystem einfach und logisch aufgebaut ist.

Xiaomi Mi 9
Xiaomi Mi 9

Fazit

Es muss nicht immer ein iPhone oder einer der anderen bekannten Hersteller sein, denn Xiaomi bietet mit dem Mi 9 ein erstklassiges Smartphone mit dem aktuell wohl besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit zeigt Xiaomi, dass Premium Handys auch zu einem attraktiven Preis gebaut werden können.

Das Mi 9 läuft flüssig, reagiert blitzschnell und auch mehrere gleichzeitig geöffnete Anwendungen stellen absolut kein Problem dar. Der aktuell schnellste Prozessor der Welt scheint seinen Dienst zu machen ;).

Neben dem Preis war, wie schon gesagt, die Kamera das Hauptkriterium unserer Kaufentscheidung. Diese kann problemlos mit dem iPhone X mithalten, zu Samsung und Huawei Geräten haben wir leider kein Vergleich. Uns hat die Bildqualität definitiv überzeugt und ist dem iPhone X teilweise sogar überlegen und das für nicht einmal der Hälfte des Preises. Die Preis-Leistung ist bei diesem Gerät sicherlich kaum zu schlagen. Die Kamera-App bietet einige Einstellmöglichkeiten, mit denen das Fotografieren viel Spaß macht. Ebenfalls als sehr nützlich empfinden wir den Ultraweitwinkel- sowie Nachtmodus.
Für uns als Reiseblogger ist das Mi 9 eine perfekte Wahl, um jederzeit ohne großes „Kameraschleppen“ professionelle Fotos machen zu können. Bisher entstanden viele unserer Bilder mit dem iPhone X, in Zukunft sicherlich viele mit dem Xiaomi Mi 9. Natürlich kann ein Handy keine Spiegelreflexkamera ersetzen, aber unsere Meinung in vielen Situationen sehr gut ergänzen.

Sowohl Design als auch Verarbeitung finden wir insgesamt sehr gelungen. Lediglich die Glasrückseite empfinden wir als suboptimal, da das Smartphone ohne Hülle doch sehr rutschig ist und sofort Fingerabdrücke zu sehen sind. Da wir jedoch unsere Handys immer durch eine Hülle schützen, fällt dieses Manko bei uns nicht ins Gewicht. Was uns leider fehlt, ist eine IP-Zertifizierung, gerade der Schutz gegen Wasser ist unserer Meinung nach sehr vorteilhaft.

Wir sind mit unserem neuen Reisebegleiter mehr als zufrieden und freuen uns auf die nächsten Abenteuer :).