Holbox

11.08.2017
 Travelbohos

Die ruhige, autofreie und natureiche Insel Holbox liegt im Norden der Yucatan Halbinsel. Vom großen gegensätzlichen und touristischen Ort Cancun erreicht man sie in etwa 3 Stunden (mit dem Bus nach Chiquila ca. 2,5 Stunden, von dort mit der Fähre ca. 30 Minuten nach Holbox).

Da wir beide sehr auf kleine Inseln stehen, haben wir uns entschieden unseren Mexiko Urlaub ganz ruhig auf Holbox (gesprochen Olbosch) zu beginnen. Die Insel hat rund 1500 Einwohner, die hauptsächlich vom Fischfang leben.
Es gibt ein paar Fahrrad- und Golfwagen Verleihe, Restaurants und kleinen Geschäfte. Der Rest der Insel gehört der Tier- und Pflanzenwelt. Viele tropische Vogelarten tummeln sich hier, sowie Flamingos und zahlreiche Reptilien, die in den Mangrovenwäldern zu Hause sind. In der Zeit von Mai bis September können rund um Holbox riesige Walhaie beobachtet werden. Wer das nötige Kleingeld parat hat, kann mit ihnen schwimmen gehen (ca.150€).

Unsere Unterkunft

Wir verbrachten die Zeit auf Holbox im Hotel Holbox Dream. Das Hotel, in dem wir nur Frühstück dazu gebucht hatten, war gemütlich und strahlte Wärme aus. Das Zimmer war eher spartanisch eingerichtet mit Bett und kleiner Ablage, aber ausreichend. Auf dem Balkon ließ es sich in der Hängematte gut aushalten.
Der Strand lag direkt vor der Anlage, dort konnten wir es uns in den Liegestühlen bequem machen. Wir badeten ausschließlich im ruhigen Meer, in welches wir wegen des Flachen Strandes weit hinein wandern konnten. Für den Hunger zwischendurch konnten wir im Hotel oder an einem der Strandrestaurants einen Snack bestellen.

Holbox Dream
Holbox Dream
Bett
Bett
Blick vom Balkon
Blick vom Balkon
Blick vom Strand zum Pool
Blick vom Strand zum Pool
Hotelstrand
Hotelstrand
Bad
Bad

Aktivitäten auf Holbox

Wir haben unsere Seele am weißen Sandstrand baumeln lassen und viel gelesen.
Ansonsten haben wir uns einen Golfwagen ausgeliehen und sind alle Sandstraßen, die für uns zugänglich waren, abgefahren. Ganz so einfach war dies aber nicht, die Straßen sind alle sehr unbefestigt, bestehen nur aus Sand und manche waren noch von der Regenzeit überflutet und konnten nur schwer durchfahren werden. Einmal gab unser Golfwagen in einer großen Wasserlache kurz den Geist auf, aber nach ein paar Anläufen sprang er zum Glück wieder an. Unterwegs haben wir Flamingos und Krebse entdeckt und sind an schöne Strandabschnitte gekommen. Leider gab es auch Bilder, die nicht so schön waren. Hinter so manchen Gebäuden lag sehr viel Müll, der auch ziemlich streng roch.
Des Weiteren besuchten wir ein paar schöne Restaurants und schauten uns die vielen bunten Häuser mit lustigen Vorgärten an. Da die meisten Mexikaner streng katholisch sind und wir zur Weihnachtszeit auf Holbox waren, sahen wir viele Krippenfiguren, Jesus- und Marienfiguren vor den Häusern stehen.
Sonnenuntergänge auf Holbox sind etwas ganz Besonderes. Täglich um 18 Uhr liefen wir den Strand entlang und sahen diesem Naturschauspiel solange zu, bis es stockdunkel wurde. Es war unser persönliches Highlight auf Holbox.

Schneemann
Schneemann
Holbox
Holbox
Strand
Strand
Strand
Strand
Straßen
Straßen
Golfwagen
Golfwagen
Einmal um die Welt
Einmal um die Welt
Weihnachtsmann
Weihnachtsmann
Holbox 2
Holbox 2
Holbox 6
Holbox 6
Strand
Strand
Strand
Strand
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Boot
Boot
Relaxen
Relaxen
Weihnachtsmann + Stefan
Weihnachtsmann + Stefan
Holbox 3
Holbox 3
Strand
Strand
Strand
Strand
Flamingos
Flamingos
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Relaxen
Relaxen
Meer
Meer
Strand
Strand
Holbox 4
Holbox 4
Strand
Strand
Strand
Strand
Meer
Meer
Strand
Strand
Neue Freunde
Neue Freunde

Unser Fazit:

Wer die Zeit gerne stehen lässt, sich Ruhe gönnen möchte und naturbegeistert ist, ist hier genau richtig. Verglichen wird die Inselatmosphäre manchmal auch mit den Gili-Inseln in Indonesien. Dem können wir zustimmen, wobei Holbox ruhiger und weniger touristisch ist. Ein Besuch auf der kleinen Insel Holbox lohnt sich definitiv.

Infos und Tipps:

  • Die beste Reisezeit: November bis April
  • Von Mai bis September sind riesige Walhaie rund um Holbox zu beobachten
  • Wichtig: Mückenschutzmittel und Sonnenschutz einpacken, Entspanntheit, keine Action erwarten, Transfer vorher planen, ist nicht ganz so einfach
  • Aktivitäten: Boots-Touren, Fahrrad oder Golfwagen ausleihen und die Insel umrunden, baden, schnorcheln und tauchen, Kitesurfen, Vogelaufzuchtstation besichtigen, viele verschiedene Vogelarten können beobachtet werden
  • Es gibt auf der Insel keine Bank, nur einen Geldautomaten
  • Hotelempfehlungen: Holbox Dream, Villas Flamingos

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten