Tipps Singapur

01.05.2018
 Travelbohos

Wer Richtung Asien fliegt, sollte sich ein Stopover in Singapur überlegen, unserer Meinung nach lohnen sich 2-4 Tage in jedem Fall (wer mehr Zeit hat natürlich auch länger 😉). Vor allem Rund um das Marina Bay Sands ist es wunderschön, vorne der See mit Skyline und hinten die Gardens by the Bay.

Allgemeines

  • Einreise
    • Kein Visum erforderlich - Deutsche erhalten bei Einreise eine Aufenthaltsgenehmigung für bis zu 90 Tage.
  • Währung
    • Singapur Dollar (1SGD = 0,65€)
  • Kosten
    • Nicht umsonst gilt Singapur als eines der Länder mit den höchsten Lebenshaltungskosten.
      • z.B. Butter über 3€, Haferflocken 3€, Zahnpasta 4€
      • Hotel 60€ pro Nacht (gibt natürlich auch günstigere)
  • Essen
    • Neben Street Food sind die Fast-Food-Ketten wie McDonalds oder Subway noch am günstigsten (Gesund essen sieht anders aus).

Fortbewegung

  • U-Bahn/Bus
    • Das Streckennetz ist erstklassig. Leicht verständlich und wir mussten maximal drei Minuten auf eine U-Bahn warten.
    • Achtung! Auf Essen und Trinken sollte verzichtet werden (Strafgebühr 300€).
    • Die U-Bahnen verkehren bis 0:30 Uhr, die Busse bis 0 Uhr.
    • Es gibt einen Tourist Pass, der für alle Fahrten mit U-Bahn und Bus gilt. Ein Tag (10 SGD), zwei Tage (16 SGD) oder drei Tage (20 SGD). Hinzu kommt eine Kaution von 10 SGD für die Karte, die ihr bei Rückgabe zurückbekommt. 
    • Wichtig! Der Tourist Pass kann nicht an jeder Station gekauft und zurückgegeben werden. Eine Übersicht findet ihr hier:
  • Uber
    • App herunterladen und einfach ein Uber an den aktuellen Standort kommen lassen.
    • Bezahlen könnt ihr Bar oder beispielsweise über euer Paypal Konto.
    • Deutlich günstiger als ein normales Taxi.

Sehenswertes

Marina Bay Sands

  • Wer 300 Euro übrig hat, sollte unbedingt dort übernachten. Vor allem natürlich wegen des Pools, der nur für Hotelgäste zugänglich ist (wir hatten leider keine 300 Euro übrig :D).
  • Unbedingt einmal durch das Hotel laufen, ist sehr beeindruckend.
  • Ce La Vi Sky Bar besuchen. Wem der Blick vom Pool aus verwehrt bleibt sollte unbedingt in die Rooftop Bar, um einen Blick über Singapur zu bekommen. Das Beste: Es kostet keinen Eintritt. Die Getränkepreise sind natürlich recht hoch…Aber wenn man bedenkt, dass sich direkt unterhalb der Ce La Vi Sky Bar die Aussichtsplattform Obersvation Deck für 23 SGD Eintritt befindet, ist es ein Schnäppchen 😉. Die Sicht von der Plattform ist sicherlich etwas besser, da sie weiter herausragt, aber unser Tipp ist die kostenlose Sky Bar. Wir haben uns einen Trink gegönnt und die herrliche Aussicht über das Lichtermeer Singapurs genossen.

Rund um das Marina Bay Sands

  • Helix Bridge, die mit ihrer Beleuchtung und Architektur futuristisch aussieht. Von hier hat man einen schönen Blick über den See zur Skyline und dem Marina Bay Sands.
  • Schwimmendes Stadion, ja der Rasen schwimmt tatsächlich auf dem Wasser. 
  • Merlion Statue - Super Blick über den See hinweg zum Marina Bay Sands. Auch das Riesenrad (Singapur Flyer) ist von hier zu sehen.
  • The Shoppes - Hier gibt es, ähnlich wie im Venetian in Las Vegas, einen künstlichen Fluss mit Gondeln. Wer hier shoppen möchte, sollte aber einen dicken Geldbeutel dabeihaben, denn es gibt zum Großteil Luxusmarken.

Spectra – Light & Water Show – Marina Bay Sands

  • Kostenlose 15-minütige Licht- und Wassershow, die am Event Plaza entlang der Promenade über dem Wasser vor dem Marina Sands Bay zu sehen ist.
  • Zeiten: Sonntag bis Donnerstag 20 & 21 Uhr; Freitag & Samstag 20, 21 & 22 Uhr
  • Am besten sieht man die Show von dem Event Plaza aus, aber auch der Blick von der anderen Seite des Sees, beispielsweise von der Merlion Statue aus, lohnt sich. Zwar bekommt man von der Show nicht viel mit, aber das in verschiedenen Farben angestrahlte Marina Bay Sands sieht spektakulär aus.


Gardens by the Bay

  • 101 Hektar großes Parkgelände.
  • Öffnungszeit: 21 Stunden, von 5 Uhr morgens bis 2 Uhr nachts
  • Eintritt frei
  • Wer Abschalten und der Großstadt entfliehen möchte, ist hier richtig.
  • Absolutes Highlight ist der Supertree Grove. Es handelt sich hierbei um pflanzen bewachsene Stahlgerüste in Form von Bäumen. Sie dienen der Aufzucht von seltenen Pflanzen, sowie durch Fotovoltaik zur Gewinnung von Elektrizität für Beleuchtung und Kühlsysteme. Normalerweise kostet es keinen Eintritt, jedoch ist in der Weihnachtszeit ein Christmas Wonderland aufgebaut, wodurch es zwischen 4€ und 6€ kostet (je näher Weihnachten kommt, desto teurer wird es).
  • Garden Rhapsody (Licht und Musikshow). Die Show findet Täglich um 19:45Uhr und 20:45 Uhr statt. Die künstlichen Bäume erstrahlten in verschiedenen Farben, begleitet von Lichteffekten und Musik – muss man gesehen haben.


Singapur Flyer

  • mit einer Höhe von 165 Metern das zweithöchste Riesenrad der Welt.
  • Eine Umdrehung dauert circa 30 Minuten. 
  • Eintrittspreis: 33 SGD


Sentosa

  • Kleine Insel, die auch als Spaßinsel für Groß und Klein bezeichnet werden kann.
  • Anfahrt: Cable Car, Sentosa Express oder Bus
  • Vielen Attraktionen für Jung und Alt. Universal Studios, Erlebnisbad, Unterwasserwelt, Madame Tussauds, Golfplatz, Shows und sogar Strände. 
  • Die Show „Wings of Time“ hat uns gut gefallen. Die Fahrt mit dem Cable Car war zwar schön, aber mit 33 SGD für ein Tagesticket zu teuer. Wir hatten ein Abendticket (ab 18 Uhr) für das Cable Car inklusive Show „Wings of Time“ für 25 SGD.
  • Sentosa war für uns kein Highlight, wer jedoch genug Zeit hat und sich Vergnügen möchte, ist hier richtig.



Sentosa
Sentosa
Gardens by the bay
Gardens by the bay

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten