Tipps Krüger Nationalpark

28.10.2017
 Travelbohos

Allgemeines

  • Conservation Fee pro Erwachsenen/Tag 20€
  • Conservation Fee pro Kind/Tag 10€
  • Max. 5000 Besucher werden pro Tag in den Park eingelassen.
    • Lediglich mit einer gebuchten Übernachtung im Park kommt ihr sicher rein.
  • Die Straßenverhältnisse sind sehr gut, sodass ihr mit jedem Auto problemlos fahren könnt.
    • Der Vorteil an einem SUV ist, dass ihr höher sitzt und somit die Tiere, gerade bei hohem Gras besser sehen könnt.
  • Geschwindigkeitsbegrenzungen
    • Geteerte Straßen 50 km/h
    • Schotterstraßen 40 km/h
    • In der Regel fährt man aber sowieso langsamer, um nach den Tieren Ausschau zu halten.
    • Achtung es wird auch geblitzt
    • Es sollte sich auf jeden Fall an die Geschwindigkeitsbegrenzungen gehalten werden, damit Tieren oder anderen Fahrern kein Schaden zugefügt wird. Die Tiere haben sich zwar an die Autos gewöhnt, gehen aber oftmals über die Straße und vor allem kleinere Tiere könnten somit übersehen werden.
  • In den größeren Rest Camps gibt es Tankstellen, Lebensmittel und Restaurants.
  • Reisezeit
    • Im südafrikanischen Winter (April bis Oktober) ist es sehr trocken. Dadurch ist der Busch weniger dicht und die Tiere sind oft an den wenig verbliebenen Wasserstellen zu sichten. Währen im afrikanischen Sommer die Tierbeobachtungen aufgrund des dichten Busches und mehr vorhandenen Wassers schwieriger sind.
  • Malariagebiet
    • Von Oktober bis April ist das Risiko am höchsten, daher wird für diese Zeit Malariaprophylaxe empfohlen, vor allem wenn ihr im Park übernachtet.

Übernachten

  • Im Park übernachten
    • So könnt ihr direkt bei Gate-Öffnung losfahren und erspart euch das lange anstehen am Gate (wir standen drei Stunden, obwohl wir bereits eine Stunde vor Öffnung dort waren).
  • Unterkünfte frühzeitig buchen (die Rest Camps im Park sind gefragt)
    • Können unter www.sanparks.org für elf Monate im Voraus gebucht werden.
  • Check-in ist immer ab 14 Uhr und Check-out bis 10 Uhr (in den Rest Camps im Park).

Game Drives oder selbst fahren?

  • Game Drives (geführte Safari-Tour)
    • Hohe Sitzposition
    • Guide kennt sich sehr gut aus
    • Touren finden auch außerhalb der Parköffnungszeiten statt
    • Nicht so anstrengend, wie selbst fahren
  • Selbstfahrer-Tour
    • Es macht jede Menge Spaß einfach selbst loszufahren und auf Erkundung zu gehen
    • Auch die Big Five könnt ihr ohne geführte Tour sehen
    • Flexibel – fahren und anhalten, wann immer ihr wollt
    • Günstiger als geführte Touren
  • Wir würden definitiv wieder selbst fahren und einzelne Safaris dazu buchen. Wir haben je eine dreistündige Morgen- und Abendsafari gemacht, die wir weiterempfehlen können.
    • Können direkt im Camp gebucht werden (in den Camps, in denen wir übernachtet haben, gab es die gleichen Touren).
    • Kosten 18€ pro Person
    • Start 5 Uhr oder 16:30 Uhr

Tipps für Selbstfahrer

  • Info Tafeln in den Rest Camps anschauen
    • Hier seht ihr, wo welche Tiere am aktuellen und am Vortag gesehen wurden.
  • App „Latest Sightings“
    • Hier kann jeder posten, wo er wann welche Tiere gesehen hat.
    • Dadurch haben wir einige Tiere gefunden 😊.
  • Direkt morgens bei Gate-Öffnung losfahren
    • Wir haben morgens bei Sonnenaufgang sehr viele Tiere gesehen, während um die Mittagszeit eher weniger zu sehen war.
  • Hinter einem Safari-Auto herfahren
    • Haben meist ein gutes Gespür bzw. sind mit den anderen Guides verbunden und wissen, wo sich die „großen Tiere“ befinden.
  • Nicht aufgeben
    • Auch wenn zwei Stunden kaum ein Tier zu sehen ist, es werden wieder welche kommen 😊.
  • Im Park verteilen sich die Autos, sodass wir teilweise eine Stunde gefahren sind, ohne ein Auto zu sehen. Wenn an der Hauptstraße was zu sehen ist, da stauen sich dann die Autos, aber gerade auf den Nebenstraßen hat man meist seine Ruhe und kann die Tiere teilweise alleine beobachten.
  • Plant euch Zeitpuffer ein
    • Mehr als 30 Kilometer in der Stunde schafft man kaum (höchstens wenn ihr nicht nach Tieren Ausschau haltet).
  • Ein Fernglas ist nicht verkehrt.

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten